Der Kinderschutzbund Mayen und Umgebung e.V. besteht seit 1989. Er hat 65 Mitglieder und fast 30 ehrenamtliche Mitarbeiter.

vorstand

Unsere ehrenamtlichen Mitarbeiter

Kinder- und Jugendtelefon

Ein Projekt unseres Kinderschutzbundes ist das Kinder- und Jugendtelefon, die „Nummer gegen Kummer“, das seit 1999 beim Standort Mayen besteht.
Deutschlandweit gibt es 83 Standorte für dieses Sorgentelefon, das Kindern und Jugendlichen als kostenlose und anonyme Anlaufstelle bei kleinen und großen Sorgen und Problemen offensteht. Dachverband dieser Einrichtung ist die Nummer gegen Kummer, die die Standards vorgibt.
Heute arbeiten 24 Telefonberater ehrenamtlich am Kinder- und Jugendtelefon beim Kinderschutzbund in Mayen. Sie sind Ansprechpartner für die Heranwachsenden und bieten direkte
und unmittelbare Hilfe in einer sicheren und verständnisvollen Atmosphäre. Die Anonymität des Beratungstelefons erleichtert es den anrufenden Jungen und Mädchen, ihre Sorgen und Probleme mitzuteilen.
Bis heute wurden über 85000 Anrufe entgegengenommen und rund 16000 Stunden ehrenamtliche Arbeit geleistet.
Angeboten wird ebenfalls eine anonyme Email-Beratung der Nummer gegen Kummer für Kinder und Jugendliche, die großen Zuspruch findet.

Hilfe bei Problemen in der Familie

Mit Hilfe freiberuflicher Mitarbeiter sind wir in der Lage, Eltern und Kindern bei aktuellen Problemen schnell und unbürokratisch weiter zu helfen.

Starke Eltern – starke Kinder

Ein Angebot an Eltern zur
– Stärkung des Selbstbewußtseins von Müttern, Vätern und Kindern
– Entlastung des Familienalltags
– Wege zur Problembewältigung
Kurstermine werden unter „Aktuelles“ bekanntgegeben.

Integration durch Malen und Gestalten

Unter der Leitung des Künstlers Richard Frensch gibt es in Zusammenarbeit mit dem Kinderschutzbund Mayen „Malen und Gestalten“ für Kinder und jugendliche Flüchtlinge im „Arresthaus“. Die Kinder sind mit Freude bei der Sache.